Die Neue Wirklichkeit

Bildhintergrund der neuen Wirklichkeit
EINE ZUKUNFTSVISION DER FRAUENREFERENTIN
der STADT BRUCK AN DER MUR
headerdieneuewirklichkeit
EINE ZUKUNFTSVISION DER FRAUENREFERENTIN
DER STADT BRUCK AN DER MUR
8Hintergrund die neue Wirklichkeit Bruck Mur
Hintergrund die neue Wirklichkeit Bruck Mur
Direkt zum Seiteninhalt
....VORWORT....
BildhintergrundKlammer der neuen Wirklichkeit

Ich denke, es ist Zeit, daran zu erinnern:

Die Vision des Feminismus ist nicht eine "weibliche Zukunft". Es ist eine menschliche Zukunft. Ohne Rollenzwänge, ohne Macht- und Gewaltverhältnisse, ohne Männerbündelei und Weiblichkeitswahn.
(Johanna Dohnal, Gastvortrag an der Technischen Universität Wien, WIT-Kolloquium 22. März 2004)

Ich möchte mit dieser Landingpage dazu auffordern, gängige Rollenbilder zu hinterfragen und Visionen Raum zu geben. Für einen gesellschaftlichen Wandel ist es notwendig, beide Geschlechter davon zu überzeugen, dass wir am Ende alle davon profitieren, wenn Frauen den Männern gleichgestellt werden. Gleiche Rechte, gleiche Pflichten – gleiches Mitspracherecht, gleiche Verantwortung.

Anhand von vier Beispielen möchte ich aufzeigen, welche Familienmodelle in dieser neuen Wirklichkeit möglich sein werden.

Lasst uns darüber nachdenken und darüber reden – und dann lasst es uns tun!

Silke Reitbauer-Rieger
Frauenreferentin der Stadt Bruck an der Mur

BildhintergrundKlammer der neuen Wirklichkeit
MODELL 01

MANN Kindergartenpädagoge
Durchschnittl. netto Monatsgehalt EUR 1.600,--
Arbeitszeit 30 Std./Woche, geteilte Karenz,
Kinderbetreuung und Haushalt

FRAU KFZ-Mechanikerin
Durchschnittl. netto Monatsgehalt EUR 1.600,--
Arbeitszeit 30 Std./Woche, geteilte Karenz,
Kinderbetreuung und Haushalt
MODELL 02

MANN Selbständiger
Verdienst abhängig vom Umsatz flexible
Arbeitszeit 30-50 Std./Woche,
hilft bei der Kinderbetreuung und im Haushalt mit

FRAU Altenpflegerin
Durchschnittl. netto Monatsgehalt EUR 1.200,--
Arbeitszeit 25 Std./Woche,
Großteil Kinderbetreuung und Haushalt
MODELL 03

MANN Koch
Durchschnittl. netto Monatsgehalt EUR 1.900,--
Arbeitszeit 38 Std./Woche, derzeit in Karenz,
Großteil der Kinderbetreuung und Haushalt

FRAU Fachärztin
Durchschnittl. netto Monatsgehalt EUR 4.500,--
Arbeitszeit 50 Std./Woche
MODELL 04

MANN Umwelttechniker
Durchschnittl. netto Monatsgehalt EUR 2.100,-- Arbeitszeit 38 Std./Woche, hilft bei der Kindebetreuung und im Haushalt mit

FRAU Architektin
derzeit Hausfrau und Mutter von drei Kindern, Bezieherin der Familienbeihilfe, die Kinderbetreuungszeit wird bis zum 8. Lebensjahr der Kinder an die Pension angerechnet.
* Die Netto Monatsgehälter sind Zukunftsvisionen,
   typische Frauenberufe wurden bereits aufgewertet.

Der Weg in die gerechte Zukunft …

  • Lohntransparenz
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit
  • Typische Frauenberufe aufwerten
  • Mehr Frauen in Männerberufe / Mehr Männer in Frauenberufe
  • Faire Aufteilung der unbezahlten Arbeit zwischen den Geschlechtern, insbesondere Kinderbetreuung, Haushalt und Pflege von Angehörigen
  • Stufenweise Verlängerung der Anrechnung der Kinderbetreuungszeiten für die Pension bis zum 8. Lebensjahr des Kindes, statt bisher bis zum 4. Lebensjahr
  • Weiterer Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen, insbesondere der Öffnungszeiten
  • Flexiblere Arbeitszeiten
             
Die Sozialpartner, Gewerkschaften und politischen VertreterInnen sind auf diesem Weg Vorreiter und wichtige Partner.

Hier ein paar Links, wo weitere Informationen eingeholt werden können:

...Männliche...
...ROLE MODELS...
PETER KOCH

Bürgermeister

"Trotz der vielen Erfolge der feministischen Bewegungen sind wir noch immer meilenweit von einer echten Gleichstellung entfernt. Nach wie vor sind Einkommen und Vermögen zwischen den Geschlechtern äußerst ungleich verteilt, zudem verrichten Frauen den Großteil der unbezahlten Arbeit. Es ist höchste Zeit, das zu ändern."
DANIEL SCHMID

Feuerwehrkommandant

"Die Feuerwehr - Eine Männerdomäne?
Weit gefehlt!
Ohne Frauen funktioniert das freiwillige Feurwehrwesen einfach nicht!"
MICHAEL MAILI

Fotograf und Profisportler

"Wir leben in einer männerdominierten Gesellschaft, in der Leistung im Vordergrund steht. Dieses gängige Klischee ist leider noch immer Realität und schadet unserer Gesellschaft. Beispiele aus dem Extrem- und Spitzensport zeigen aber, dass auch Frauen große Leistungen erbringen und dadurch Gleichstellung und Anerkennung erreichen können."
CHRISTIAN WINKLER

Optic Shop

"Ohne den Einsatz meiner Frau Irmgard hätten wir uns nie so als Firma, als Menschen und als Familie entwickeln können. Sie hatte immer die Mehrfachbelastung als Mutter, als Kindergartenhelferin und als wichtige Stütze im Geschäft zu tragen. Für all diese Leistungen an unserer Gesellschaft sollten alle Frauen die ihnen zustehende Wertschätzung bekommen."
Zurück zum Seiteninhalt